Theo Zwanziger heute vor Gericht

Krebsgeschwür-Aussage beschäftigt Richter in Düsseldorf

„Krebsgeschwür des Weltfußballs“ hatte Zwanziger die WM 2022 dort genannt. Heute ging der Streit mit Katars Fußballverband vor Gericht.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Theo Zwanziger heute vor Gericht (Foto: Sat.1 NRW)

Theo Zwanzigers steht wegen seiner Krebsgeschwür-Aussage vor GerichtBild: Sat.1 NRW,

Katars Fußballverband fühlt sich von dem ehemaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger beleidigt. Denn er hat harte Worte, wenn es darum geht, dass die WM 2022 an Katar vergeben wurde. Eine Äußerung ging den Katarern allerdings zu weit: Das Emirat sei das „Krebsgeschwür des Weltfußballs“. Dagegen geht der Fußballverband Katars juristisch vor und will ihm die Aussage verbieten. Das sei eine nicht hinnehmbare Verleumdung und Herabwürdigung der Bürger und der staatlichen Gemeinschaft. Der DFB-Präsident sieht das anders: Seine Aussage beziehe sich nicht auf den Fußballverband des Landes, sondern auf die Vergabe der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 an Katar. Das sei von der Meinungsfreiheit gedeckt. Zwanziger kritisiert die Vergabe der WM an das Emirat immer wieder. Es geht dabei vor allem um Bestechungsvorwürfe und Menschenrechtsfragen. Die Richter haben heute zwar noch keine Entscheidung getroffen. Aber sie haben durchblicken lassen, das Zwanziger wahrscheinlich Recht bekommen wird. Der nächste Termin ist für den 19. April angesetzt.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Sat.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *