Kampf gegen IS-Terror

Erste Luftwaffen-Soldaten zu Syrien-Einsatz gestartet

Deutsche Piloten sollen den Kampf gegen die Terrororganisation Islamischer Staat unterstützen. Auch in Köln verabschieden sich Soldaten aus Deutschland.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Kampf gegen IS-Terror (Foto: Bundeswehr)

Tankflugzeug von Köln-Bonn gestartet: Erste deutsche Soldaten starten in den Syrien-Einsatz.Bild: Bundeswehr,

Für die Bundeswehr beginnt einer der vielleicht heikelsten Einsätze in ihrer Geschichte. In Köln sind heute sind Soldaten der deutschen Luftwaffe in den Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gestartet. Ein zum Tankflugzeug umgerüsteter Airbus A310 hob mit 15 Soldaten an Bord ab. Die Maschine kann im Syrien-Einsatz von der Luft aus verbündete Luftstreitkräfte betanken, sodass diese dadurch länger im Flug bleiben können. Nach Angaben der Bundeswehr soll der Airbus zuerst Richtung Norddeutschland fliegen. Von dort aus soll er mit bislang im schleswig-holsteinischen Jagel stationierten „Tornado“-Aufklärungsjets in die Türkei weiterreisen. Am Freitag wurde vom Bundestag beschlossen, bis zu 1200 Soldaten in den Einsatz gegen die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu schicken.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Bundeswehr,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *