Stehpinkler vor Gericht

Vermieter befürchtet Schäden am teuren Marmorboden

Weil ein Mieter ständig im Stehen pinkelt, soll der Boden angeblich darunter leiden. Das sagt zumindest der Vermieter – und fordert Entschädigung.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Stehpinkler vor Gericht (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dürfen Männer stehen oder müssen sie sitzen?

Einem Mann wird vielleicht bald das Pinkeln im Stehen verboten, weil der teure Marmorboden angeblich dadurch kaputt geht.

Das Landgericht in Düsseldorf muss sich heute mit dem Urinieren im Stehen befassen. Ein Vermieter streitet sich mit einem ehemaligen Mieter um die Schäden durch Urinspritzer auf einem teuren Marmorboden. Das Amtsgericht hatte vor einigen Monaten in erster Instanz zugunsten des Mieters entschieden: Mieter dürfen auf der Toilette ihrer Wohnung im Stehen pinkeln. Dies gehöre zum vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung. Der Vermieter hätte auf die Empfindlichkeit des Bodens hinweisen müssen. Dagegen war der Vermieter in die Berufung gezogen. Die Richter sehen die Berufung aber als aussichtslos.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *