Stahlplatte tötet Autofahrer

Polizei sucht Unfallwagen

Am Samstag starb ein 22-Jähriger auf der A31, weil eine Stahlplatte die Windschutzscheibe seines Autos auf Kopfhöhe durchschlug. Die Platte stammt vermutlich von der Ladung eines anderen Autos.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Stahlplatte tötet Autofahrer (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Es ist ein Unfall wie aus einem Horrorfilm: Ein 21-Jähriger wurde am Samstag auf der Autobahn von einer Stahlplatte tödlich getroffen. Die 8 Millimeter dicke Platte durchschlug die Windschutzscheibe genau auf Kopfhöhe des Fahrers. Der Wagen kam von der Fahrbahn ab und durchschlug die Mittelleitplanke. Der 21-Jährige starb noch am Unfallort. Seine drei Mitfahrer wurden teilweise schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Eine weitere identische Stahlplatte fand die Polizei am Unfallort.

Polizei sucht Fahrzeug

Der Unfall passierte auf der A31 zwischen Dorsten-West und dem Rastplatz Holsterhausen. Der Fahrer war in Richtung Oberhausen unterwegs. Die Stahlplatten lösten sich vermutlich von der Ladung eines Fahrzeuges der Gegenrichtung (Richtung Emden) und waren nicht richtig gesichert. Die Polizei ist nun auf der Suche nach diesem Fahrzeug. Wer auf der Autobahn unterwegs war und den Unfall beobachtet hat oder Hinweise auf ein Fahrzeug mit offener, ungesicherter Ladung o.ä. hat, bitte bei der Polizei Münster melden: 0251/2750.

Schlagwörter: Auto, Autofahrer, Dorsten, Kontrollen, Ladung, Ladungssicherung, Lkw, Polizei, Sicherheit, Tod, Unfallprävention, Verkehr, Verkehrssicherheit, Verkehrsunfall

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 01.08.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*