Sind wir immer häufiger Schlusslicht?

NRW im Ländervergleich

Neue Zahlen zur Armutsgefährdung beweisen: NRW steht im Ländervergleich nicht gut da.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Sind wir immer häufiger Schlusslicht? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Auf welchem Platz steht NRW für euch? (1=gut, 16=schlecht)

Größter Anstieg der Armut, höchste Arbeitslosenquote und Kinderarmut aller westlichen Bundesländer: Im Vergleich steht NRW nicht gut da.

Die Armut ist in NRW gestiegen – laut Statistischem Bundesamt seit 2005 um 3,1 Prozent. Es ist der höchste und damit schlechteste Wert aller Bundesländer. Auch bei der Kinderarmut ist NRW ganz oben: Bei uns sind Kinder und Jugendliche laut Hans-Böckler-Stiftung mit 23,6 Prozent von allen westlichen Bundesländer am meisten gefährdet. Und dabei heißt es von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft doch immer – kein Kind zurücklassen. Doch oft hagelt es Kritik: Konzepte gingen nicht auf, Projekte scheitern. Auch die Verschuldung ist groß: In der ersten Jahreshälfte wurden erneut 565 Millionen Euro Schulden aufgenommen. Und auch die Arbeitslosenquote ist hoch: Mit 7,8 Prozent die höchste aller westlichen Bundesländer.

Die Vorsitzenden der Oppositionsparteien finden viele Anlässe, die Politik der Landesmutter nieder zu machen. Fraktionschef der NRW-CDU Armin Laschet sagte der „Bild“, dass es den Kindern schlechter ginge, als zu Beginn ihrer Amtszeit. Und FDP-Chef Christian Lindner findet, die Minsiterpräsidentin sei an ihren eigenen Ansprüchen gescheitert. Doch ist NRW wirklich so schlecht, wie es oft scheint?

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 23.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *