Sex-Täter kommt nach Verhaftung wieder frei

Er soll eine 10-Jährige zu Boden gedrückt und sie geküsst haben

Die Polizei kann möglichen Sex-Täter nicht in Untersuchungshaft festhalten, weil er einen festen Wohnsitz hat. Er soll eine 10-Jährige auf einem Spielplatz in Köln sexuell belästigt haben.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Sex-Täter kommt nach Verhaftung wieder frei (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Das Mädchen ist mit seiner Mutter auf dem Spielplatz in deren Wohnsiedlung in Köln. Wie schon häufiger, taucht ein 36-jähriger Mann mit seinem Fahrrad auf. Doch diesmal fährt der Mann aus Eritrea nicht einfach nur vorbei. Diesmal soll er abgestiegen sein, sich auf die 10-Jährige gelegt und sie mehrere Sekunden lang auf den Mund geküsst haben. Als das Mädchen schreit, soll er von ihr abgelassen haben und geflüchtet sein. Passanten konnten ihn aber wohl aufhalten und der Polizei übergeben.

Jetzt der Schock: Der Mann aus Eritrea ist schon wieder auf freiem Fuß. Da er einen festen Wohnsitz habe, könne die Polizei in nicht in Untersuchungshaft festhalten. Er müsse sich aber trotzdem bald wegen sexueller Handlung an einer minderjährigen Person verantworten.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 27.09.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    4 Kommentare anzeigen