Schubber-Kunst

Wenn der Rücken mal so richtig weh tut

In Düsseldorf eröffnet morgen eine, im wahrsten Sinne, sehr „berührende“ Ausstellung. Wir haben sie aber vorab schon einmal für Sie getestet.

Schubber-Kunst (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Bürsten, Kartoffelsäcke und sogar Rehe! Künstler Matthias Schamp hat in Düsseldorf so ungefähr alles, was er auf dem Flohmarkt finden konnte, in Schubber-Kunst verwandelt.

Inspiriert wurde Matthias Schamp durch die Tierwelt. Wenn die sich im Wald den Rücken reiben, dann gefällt das uns Menschen doch auch. Und ganz so ernst nimmt der Künstler seine Arbeit selbst nicht. Bei manchen Schubber-Stücken wird das Kratzen aber zur Qual.

An den nächsten fünf Samstagen können auch Sie sich hier in Düsseldorf ganz kostenlos an echter Kunst den Rücken abschubbern. Und zwar in der Flurstraße 16 in Düsseldorf.

Weitere Infos gibt es noch unter www.spam-contemporary.com

Schlagwörter: Alltagsgegenstände, Düsseldorf, Gegenstände, Haptisch, Körper, Körperkontakt, kostenlos, Kunst, Museum, Reiben, Reibung

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 14.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*