Rettungswagen absichtlich zugeparkt

Die Polizei sucht Zeugen in Hückelhoven nach Vorfall auf der Braunstraße

Der Fahrer eines grauen Audi Q3 mit HS-Kennzeichen hat einen Rettungswagen absichtlich behindert. Der Fahrer ärgerte sich, dass durch einen Einsatz der Verkehr vorübergehend lahmgelegt wurde.

 Ein echter Aufreger! Mehr dazu: 17:30 SAT.1 NRW.
Rettungswagen absichtlich zugeparkt (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Rettungssanitäter wollten am 8. März gegen 10:54 Uhr, mit einem Patienten zum Krankenhaus fahren. Doch der Rettungswagen wurde absichtlich durch einen Audi-Fahrer behindert. Der graue Q3 stand etwa 100 Meter weiter mitten auf der Fahrbahn, so dass das Rettungsfahrzeug nicht vorbei fahren konnte. Der Fahrer stieg aus dem Pkw aus und sagte, dass er zuvor behindert geworden wäre, da durch das Parken des Rettungswagens der Verkehr zeitweise lahmgelegt wurde. Der Mann lies die Sanitäter so lange warten, bis er zurück aus der Bäckerei kam. Erst dann stieg der 70-jährige Mann wieder in sein Auto und fuhr davon. Der Patient, der dringend ins Krankenhaus musste, war so gezwungen, zu warten. Minuten, die über Leben und Tod entscheiden können. Das Kennzeichen ist der Polizei bekannt, nun sucht sie nach Zeugen, die etwas zum Vorfall auf der Braunstraße gesehen haben.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    4 Kommentare anzeigen