Prozess nach Banküberfall

Angeklagt sind zwei Männer

Die Täter sollen eine Sparkassen Filiale bewaffnet überfallen und die Menschen mit dem Tod bedroht haben. Die Polizei stoppte die Männer mit Schüssen ins Bein.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Prozess nach Banküberfall (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Nach einem brutalen Bankraub im März in Bielefeld beginnt heute der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter. Laut Anklage stürmten die zwei Männer in die Sparkassen-Filiale – die Angestellten und Kunden wurden mit einer Pistole geschlagen und verletzt. Außerdem drohten die Täter den Menschen mit dem Tod. Einer der Männer zielte direkt auf den Kopf einer Mitarbeiterin und er soll auch abgedrückt haben, die Kugel blieb aber offenbar im Lauf stecken. Weil Zeugen den Überfall beobachtet hatten, konnte die Polizei die Täter auf der Flucht stoppen, unter anderem mit gezielten Schüssen in die Beine. Die 27 und 31 Jahre alten Männer hatten zuvor knapp 200 Tausend Euro erbeutet. Vor dem Landgericht Bielefeld müssen sie sich jetzt wegen räuberischer Erpressung, gefährlicher Körperverletzung und versuchten Mordes verantworten. Der Anwalt der beiden kündigte an, dass sich die Angeklagten heute zu den Vorwürfen äußern wollen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*