Protest gegen zu wenig Personal

Fast 37 000 Stellen fehlen allein in Kliniken in NRW

Bundesweit demonstrieren Klinikangestellte heute gegen den Pflegenotstand in Krankenhäusern. Verdi will die Gesundheitsminister zum Handeln drängen.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Protest gegen zu wenig Personal (Foto: Patrick Seeger / dpa)

Verdi-Logo.Bild: Patrick Seeger / dpa,

Mit einer bundesweiten Protestaktion will die Gewerkschaft Verdi heute auf die Personalknappheit in deutschen Krankenhäusern aufmerksam machen. Nach ihren Berechnungen fehlen an deutschen Krankenhäusern insgesamt 162 000 Stellen, 70 000 allein in der Pflege. Die Beschäftigten in Kliniken aller Träger sind aufgerufen, in einer symbolischen Aktion jeden einzelnen fehlenden Arbeitsplatz mit einer Ziffer kenntlich zu machen. Nach Angaben von Verdi hat es eine Aktion in dieser Größenordnung noch nie gegeben. Die hohe Bereitschaft sich zu beteiligen, zeige die Dramatik des Personalnotstands. In NRW nehmen 90 Krankenhäuser und Kliniken am Protest teil. Hier fehlen laut Verdi 36.841 Vollzeitstellen. Um 13 Uhr wollen alle die Beschäftigten auf die Straße gehen. (dpa)

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Patrick Seeger / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

78 Kommentare anzeigen