Pokémon – Fluch oder Segen?

Nicht alle sind vom Hype begeistert

Das Handyspiel Pokémon spaltet NRW: Die einen lieben es, die anderen können es nicht mehr sehen. Der Kölner Dom ist über zockende Spieler in der Kirche gar nicht begeistert und hat nun sogar einen Anwalt eingeschaltet

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Pokémon – Fluch oder Segen? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Wie steht ihr mittlerweile zu Pokémon-Go?

Der Kölner Dom ist vom Pokémon-Hype gar nicht begeistert: Er hat einen Anwalt eingeschaltet, da zu viele Leute im sakralen Gebäude spielen.

Endlich kommen die Kids in den Sommerferien mal raus und müssen sogar zu Denkmälern und künstlerischen Punkten wandern, an denen sie für das Spiel wichtige Objekte bekommen. Doch manchmal sind genau diese Orte das Problem: Der Kölner Dom ist von der App auch als ein solches Denkmal ausgewählt worden. Das sorgt nun allerdings dafür, dass immer häufiger Spieler in dem sakralen Innenraum der Kirche am Handy zocken.

Für das Domkapitel ist das ein großes Problem. Domdechant Robert Kleine findet, dass Spiele in Kirchen oder Moscheen nichts zu suchen hätten und forderte Respekt. Das gelte für Handyspiele, genauso wie für „Mensch-Ärgere-Dich-Nicht“. Wird ein Zocker gesichtet, wird er von den Domschweitzern der Kirche verwiesen. Und die Kirche geht noch einen Schritt weiter: Sie hat nun sogar einen Anwalt eingeschaltet, der mit dem App-Entwickler ins Gespräch treten soll. Der Kölner Dom ist mit seiner Meinung nicht alleine. Auch der Aachener Dom würde Zocker sofort rausschmeißen.

Der Paderborner Dom hingegen freut sich über den Zulauf an Besuchern, und wolle den jungen Menschen den Spaß nicht verderben. Auch andere Denkmal-Begeisterte finden es gut, dass auf einmal so viele Kulturpunkte beleuchtet werden, die sonst keine Beachtung finden.

Schlagwörter: Anwalt, App, Erzbistum Köln, Handyspiele, Jugendliche, Kirche, Köln, Kölner Dom, Monsterjagd, Ort, Pokemon, Pokemon Go, Rechtsstreit, Rihanna, Spiel, Stolpersteine, Trend, Zocker

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 26.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

Einen Kommentar