Peinliche Panne im Landtag!

Anhörung für Behinderte ist nicht behindertengerecht

Von einer Anhörung zur Inklusion im NRW-Landtag bekamen zwei gehörlose Sachverständige nicht viel mit: Es gab keinen Gebärdensprachdolmetscher.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Peinliche Panne im Landtag! (Foto: facebook.com/ina.scharrenbach)

"Ich bin taub!!" - Dieses Plakat hält ein Mann im Landtag hoch. Bild: facebook.com/ina.scharrenbach,

Vergessen wir unsere Behinderten? Jedenfalls gab es am Mittwochmorgen im Düsseldorfer Landtag keine Gebärdendolmetscher für die Vertreter der Gehörlosen. – Und das ausgerechnet in einer Anhörung zur „Sozialen Inklusion“, der Eingliederung von Menschen mit Handicap in die Gesellschaft. Einer der beiden Experten für die Belange der Gehörlosen hielt in der Sitzung ein Plakat in die Höhe auf dem steht: „Ich bin taub!!“ Hatte niemand daran gedacht, dass Gehörlose nicht hören können? Die CDU-Abgeordnete Ina Scharrenbach postete das Foto des Mannes mit dem Plakat auf ihrer Facebook-Seite. Daraufhin wurde die Anhörung sofort abgebrochen. Der Landtag habe bis kurz vor Beginn der Veranstaltung versucht, Gebärdendolmetscher zu engagieren, aber keinen bekommen. Jetzt wird es einen neuen Termin geben – dann hoffentlich mit Dolmetscher!

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: facebook.com/ina.scharrenbach,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

55 Kommentare anzeigen