Patientin hat sich angezündet

Nach dem Großbrand im Bergmannsheil in Bochum hat die Polizei Bochum/Dortmund heute neues Informationen zur Brandursache. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit hat sich demnach die 69-Jährige Patientin, in deren Zimmer sich der Brandherd befunden hat, mit Desinfektionsmittel übergossen und angezündet. Außerdem scheint jetzt geklärt, warum der Brand sich in so kurzer Zeit so extrem ausbreiten konnte. Die Gerüchte, dass sich im Geschoss über dem Brandherd das Betten- und Matratzenlager befunden hätte, stimmt nicht. Es sei so, dass sich der Dachstuhl unmittelbar über dem Zimmer der 69-Jährigen befindet – der habe dann als eine Art Kamin fungiert und das Feuer angefacht.

Der Schaden beläuft sich laut Schätzungen der Polizei auf einen dreistelligen Millionenbetrag.

Patientin hat sich angezündet (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Hier geht’s zur aktuellen Pressemeldung der Polizei Bochum.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 04.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen