Papageien-Nest zugemauert

Die Küken sind vermutlich erstickt

In Düsseldorf brüteten zwei Halsbandsittiche in einem Loch einer Hauswand. Der Verwalter soll das Loch gestern mit Bauschaum gefüllt haben.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Papageien-Nest zugemauert (Foto: Privat)

 Bild: Privat,

Sie pickten stundenlang auf den Bauschaum ein, bis sie endlich wieder ins Nest konnten: Ein Halsbandsittich-Pärchen nistet seit Wochen in einer Hauswand in Düsseldorf Golzheim. Doch dann das: Der Hausverwalter dichtet das Loch einfach mit Bauschaum ab. Nachbarn beobachteten, wie die beiden Elternvögel kreischten und stundenlang vergeblich versuchten, in ihr Nest zu kommen. Ob die Küken schon ausgebrütet waren, weiß man nicht. Auch die Feuerwehr wurde alarmiert. Diese teilte jedoch mit, dass sich der Bauschaum so schnell ausbreite, dass man nichts mehr für die Küken machen könne.

Eltern geben nicht auf

Die Sittich-Eltern versuchten es aber weiter: Sie pickten so lange an dem Bauschaum herum, bis sie seit heute morgen wieder ins Loch herein krabbeln. Ob dort noch Küken sind, kann zur Zeit niemand sagen. Das Loch befindet sich in einigen Metern Höhe.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Privat,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

2 Kommentare anzeigen