NRW nach Türkeiputsch aufgewühlt

Viele Türken gingen auf die Straße

Am Wochenende gab es auch in NRW viele Reaktionen auf den Putschversuch in der Türkei. Über 10.000 Menschen demonstrierten gegen den Putsch, doch es gibt auch Kritiker von Präsident Erdogan.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
NRW nach Türkeiputsch aufgewühlt (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

290 Menschen ließen bei dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei am Freitagabend ihr Leben. Nicht nur Putschisten, sondern auch 190 Zivilisten und Polizisten. Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan reagierte mit bislang über 6000 Festnahmen, darunter Generäle, Richter und Staatsanwälte. Er kündigte sogar an, sich mit der Opposition über die Wiedereinführung der Todesstrafe zu beraten. Bei einer Trauerfeier für einen von Putschisten getöteten Bekannten brach der sonst so ernste Präsident in Tränen aus.

NRWs Bürger von Putschversuch ergriffen

Auch in NRW wurde der Putsch mit Schrecken verfolgt. Noch in der Nacht zu Samstag gingen über 10.000 Menschen auf die Straße, um gegen den Putschversuch zu protestieren und ihre Solidarität mit Präsiden Erdogan auszudrücken. Die größte Demonstration fand mit 5.000 Teilnehmern vor dem türkischen Generalkonsulat in Essen statt.

Erdogan-Kritiker werden bedroht

Der Duisburger Eren Can Bektas postete seine Meinung zum Staatspräsidenten offen auf Facebook:

Jeder der Erdogan abgöttisch liebt, soll mich bitte aus seiner Freundschaftsliste entfernen.

Danach erhielt der Sänger hunderte Morddrohungen und Beleidigungen.

Auch in Gelsenkirchen kam es zu Ausschreitungen von Erdogan-Anhängern. Dort wurde eine Scheibe eines Cafés eingeschlagen. Die Betreiber sollen angeblich der Gülen-Bewegung nahestehen, einem Kritiker Erdogans.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 18.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

Einen Kommentar