NRW gegen Banken

In Österreich, da sind die Urlauber gerne… und Steuersünder auch. Das hat NRW-Finanzminister Norbert Walter-Borjans sozusagen jetzt aufgedeckt.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
NRW gegen Banken (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Gegen 57 Geldinstitute wird jetzt ermittelt – wegen Beihilfe zur Steuerhinterziehung. In Österreich, Lichtenstein, Luxemburg und in der Schweiz haben Banken illegaler Weise bei der Steuererleichterung geholfen. Aber auch Privatleute konnte unser Finanzminister schon dingfest machen. Zum Beispiel Geheimagent Werner Mauss. Hat für das Bundeskriminalamt gearbeitet und rund 15 Millionen Euro Steuern hinterzogen, heißt es. Jetzt steht er vor Gericht. In Bochum gab es heute den zweiten Prozesstag gegen den mutmaßlichen Steuerhinterzieher. Seit 2010 bekommt NRW viel Geld von Steuersündern wieder – rund 2,3 Milliarden Euro. Seit knapp sechs Jahren also arbeitet NRW mit den Steuer-CDs – sucht nach Steuersündern und das als Vorreiter-Bundesland.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 04.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *