Neues Touri-Ziel in Köln

Freitreppe bietet neuen Blick auf den Dom

Die Betonstufen bieten Platz für 10 000 Menschen. Ende des Jahre ist der ganze Rheinboulevard fertig – für knapp 25 Millionen Euro.

 Nicht verpassen! Mehr um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Neues Touri-Ziel in Köln (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Köln bekommt einen neuen Aussichtspunkt: Künftig können Besucher und Einheimische die berühmte Stadtsilhouette von einer riesigen Freitreppe am Deutzer Ufer aus betrachten. Der Kölner Oberbürgermeister Jürgen Roters (SPD) eröffnet heute einen Teil der 500 Meter langen Freitreppe. Sie ist Teil des Rheinboulevards, der bis Ende des Jahres fertiggestellt sein soll. Die Kosten für die Flaniermeile belaufen sich auf 24,8 Millionen Euro. 14 Millionen Euro erhält die Stadt aus Fördermitteln. Die Stadt will die rechte Rheinseite mit dem Prestigeprojekt aufwerten und einen Ort mit «Aufenthaltsqualität» schaffen, wie eine Sprecherin sagt. Die Freitreppe sei «ein Logenplatz mit Blick auf den Dom». Auf den weißen Betonstufen sollen bis zu 10 000 Menschen Platz finden und das  Altstadtpanorama genießen können.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*