Neue Haltestellenschilder wieder weg?

Die neuen rot-weißen Schilder der Rheinbahn stehen in der Kritik

Schrift zu klein, unverständlich, schlecht lesbar – über die neuen Haltestellenschilder der Rheinbahn gab es viele Beschwerden.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Neue Haltestellenschilder wieder weg? (Foto: Rheinbahn)

Das neue Design der Schilder steht in der Kritik.Bild: Rheinbahn,

Schon bald könnten die neuen Haltestellenschilder der Rheinbahn wieder Geschichte sein. Auf der Facebook-Seite des Unternehmens hatten sich viele Fahrgäste beschwert, dass die Schilder schlecht zu lesen seien.

Schrift zu klein

Die Schrift ist kleiner als auf den alten Schildern, nicht horizontal wie normalerweise, sondern vertikal am Rand des Schildes. Winzige Symbole deuten darauf hin, welche Umstiegsmöglichkeiten es an der Haltestelle gibt. Für Sehbehinderte und ältere Menschen seien die Schilder besonders schwer zu lesen.

400 Schilder betroffen

Auch der Verkehrsclub Deutschland die  neuen Schildern kritisiert. Neben der schlechten Lesbarkeit und der Minisymbole fehlt ihm für Gäste und Touristen ohne Deutschkenntnisse bei wichtigen Haltestellen die englische Bezeichnung. Die etwa 400 Schilder könnten bald wieder ausgetauscht werden. Die Rheinbahn prüft das nun.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Rheinbahn,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen