Nacktprotest wird zur Gefahr

Mord- und Vergewaltigungsdrohungen gegen Künstlerin

Die Düsseldorfer Künstlerin Milo Moiré sorgte mit ihrem Nacktprotest auf der Kölner Domplatte international für Aufregung. Jetzt erhält sie gefährliche Schreiben.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Nacktprotest wird zur Gefahr (Foto: http://www.milomoire.com)

 Bild: http://www.milomoire.com,

Sie drohen mit Mord und Vergewaltigung. Antworten, die Milo Moiré schockieren. Die Künstlerin hatte nach den Übergriffen von Köln eine Aktion gestartet, die polarisiert. Nur mit Turnschuhen bekleidet stand sie auf der Kölner Domplatte. In der Hand ein Schild mit der Aufschrift: „Respektiert uns! Wir sind kein Freiwild selbst wenn wir nackt sind!!!“. Die Aktion zog weite Kreise – die Bilder gingen teilweise um die Welt. Viele positive Reaktion hat die Künstlerin, die für ihre ungewöhnlichen Nackt-Projekte bekannt ist, bekommen. Viele loben ihren Mut und die richtige Aussage, die hier übermittelt wird. Doch daneben auch schockierende Nachrichten. Wie uns Milo heute sagt, kommen diese jedoch aus verschiedenen Bevölkerungsschichten: Von Rechten bis hin zu arabisch sprechenden Menschen. Die Kommentare bedrohen die gebürtige Schweizerin. Einschüchtern lassen will sie sich davon jedoch nicht. Die Kommentare hat sie gemeldet – eventuell will sie sie auch bei der Polizei zur Anzeige bringen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: http://www.milomoire.com,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

Einen Kommentar