Muss Oma Agnes raus aus ihrem Haus?

Nach 56 Jahren droht der Rentnerin die Zwangsräumung

Die 94- Jährige wollte eigentlich bis zu ihrem Tod in ihrer Wohnung bleiben. Doch hat sie Probleme mit einer Immobilienfirma.

 Ein echter Aufreger! Mehr dazu: 17:30 SAT.1 NRW.
Muss Oma Agnes raus aus ihrem Haus? (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Seit 1959 wohnt Agnes in ihrem Haus in Herford. 170 qm mit großem Garten am Stadtrand. Jetzt soll sie ausziehen, sagt sie 17:30. Die 94- Jährige versteht die Welt nicht mehr. Eigentlich wollte sie bis zu ihrem Lebensende in ihrer Wohnung bleiben. Die Unternehmerwitwe ist schwer herzkrank. 1989 stirbt ihr Mann, der eigene Baustoffhandel geht pleite. Kurze Zeit darauf stirbt auch ihr Sohn an Krebs. Die Witwe steht von heute auf morgen alleine da, lebt mittlerweile von 319 Euro Rente. Eine Immobilienfirma ersteigert 2013 ihr Haus für 130 000 Euro. Beantragt die Zwangsräumung, doch Agnes H. will nicht ausziehen. Der Fall landet vor Gericht. In diesem Januar entscheidet das: Die 94-Jährige darf bis zu ihrem Tod in der Wohnung bleiben. Eine Zwangsräumung sei wegen der besonderen Umstände nicht vereinbar, begründet das Gericht. Denn ein Gutachten stellt fest: Müsste Oma Agnes raus aus ihrem Haus, wäre die Witwe akut selbstmordgefährdet. Doch die Immobilienfirma legt Beschwerde ein. Sie will das die Rentnerin zwangsweise in ein Pflegeheim umzieht.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*