Müllskandal in Marl

Recyclingfirma soll Abfallcontainer auf Parkplatz lagern

Die Staatsanwaltschaft Essen ermittelt gegen die insolvente Recyclingfirma „PCR“. Die soll auf einem Gelände in Marl Container und Abfälle abgeladen haben.

 Ein echter Aufreger! Mehr dazu: 17:30 SAT.1 NRW.
Müllskandal in Marl (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Das Unternehmen insolvent, der Ärger groß: Rund 50 Container mit Abfällen der Recyclingfirma „PRC“ lagern aktuell auf einem Parkplatz in Marl. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Essen. Denn die Container haben auf dem Gelände nichts zu suchen. Einige wurden wohl auch mittlerweile entfernt, zuvor wurden sie allerdings ausgeschüttet. Deswegen türmen sich jetzt haufenweise Müll, Bauschutt und Elektrogeräte auf dem Gelände. Nicht ungefährlich, denn in einigen Containern finde sich sogar Asbest. Die Stadt hat jetzt eine Ordnungsverfügung erlassen. Container und Müll müssen schleunigst weg. Die Frist endet diesen Monat. Handelt „PCR“ nicht will die Stadt dem insolventen Unternehmen die Entsorgungskosten von 36 000 Euro in Rechnung stellen. Der Insolvenzverwalter der Recyclingfirma gibt derweil an, dass Müll und Container nicht von dem Unternehmen auf dem Parkplatz zwischengelagert wurden.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*