Müll, Randale, Gewalt und untragbare Zustände

Anwohner der Essener Zinkstraße rufen um Hilfe

Eine Task Force soll heute nach Lösungen für die Problemstraße suchen. Der Zustände hatten sich in den letzten Wochen massiv verschlimmert.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Müll, Randale, Gewalt und untragbare Zustände (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Müssen die Städte solche Wohnblöcke konsequent auflösen?

In Essen sorgen neue Problemhäuser für Aufregung. Müll, Prostitution und Gewalt. Die Zustände erinnern ans geräumte Roma-Haus in Duisburg.

Ratten, Fliegen und Müll wohin man sieht. Die Anwohner der Essener Zinkstraße haben die Nase voll. Seit Wochen beklagen sie sich über Ungeziefer, Müllberge und Gewalt unter rumänischen Bewohnern. Sechs Mehrfamilienhäuser sind es, die die Nachbarn in den Reiheneigenheimen auf der anderen Straßenseite auf eine Geduldsprobe stellen. Eine Idylle war die Zinkstraße zwar wohl nie, doch so schlimm wie aktuell haben es die Anwohner noch nicht erlebt. Die Klagen häufen sich. Von Lärm bis spät in die Nacht, Transporter, aus denen 20 Personen aussteigen und mit Matratzen in die Wohnungen gehen, von Prostitution und Drogenhandel ist die Rede. Am schwersten wiege allerdings das Müllproblem. Die Container quellen über, Müll und Unrat bietet ein Paradies für Ratten und Fliegen. Der Polizei ist die Zinkstraße bestens bekannt, sie berichtet von dutzenden Einsätzen in den vergangenen Monaten. Ordnungsamt, Polizei, Entsorgungsbetriebe und Hausverwaltung haben sich jetzt zusammengesetzt. Gemeinsam wollen sie Lösungsmöglichkeiten erarbeiten, um der Problematik Herr zu werden. Zunächst wurde einmal gründlich alles gereinigt. Unsere Reporter vor Ort haben mit Anwohnern sprechen können. Sie fühlen sich eingeschüchtert und möchten nicht vor der Kamera sprechen. Sie erzählen uns aber, dass sich hier vor allem Roma-Familien niedergelassen haben. Möglicherweise kommt auf Essen ein ähnliches Problem zu, wie am berühmten Roma-Haus in Duisburg, das vergangenes Jahr sogar in der internationalen Presse für Schlagzeilen sorgte.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *