Mit Kohlenmonoxid vergiftet

Feuerwehr rettet Familie in Hagen

Zwei Erwachsene und sieben Kinder müssen im Krankenhaus behandelt werden. Schuld an dem erhöhten Kohlenmonoxidwert ist vermutlich ein Holzofen.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Mit Kohlenmonoxid vergiftet (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Man riecht es nicht, man schmeckt es nicht: Neun Menschen wären in Hagen beinahe an einer Kohlenmonoxidvergiftung gestorben. Gerade noch rechtzeitig konnten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses gestern Abend von der Feuerwehr gerettet werden. Die beiden Erwachsenen und sieben Kinder drohten zu ersticken. Der Zustand der 30-Jährigen Mutter war besonders kritisch. Wie auch der Onkel (41) der Familie musste sie für die Behandlung in einer speziellen Druckkammer nach Aachen gebracht werden. Ihre fünf eigenen und die zwei Besuchskinder erlitten zum Glück nur leichtere Kohlenmonoxid-Vergiftungen. Auch sie mussten zur medizinischen Versorgung in Krankenhäuser eingeliefert werden. Die Polizei sucht jetzt nach dem Grund des Gasunfalls. Eine Vermutung: In der Wohnung gab es neben einer Gastherme auch einen Holzofen. Der könnte für die erhöhte Konzentration von Kohlenmonoxid gesorgt haben.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *