Mit dem Bett durch Europa

Engländer kommt auf Charity-Fußmarsch von England nach Polen durch NRW

Andy Seery schiebt zu Fuß ein Krankenbett vor sich her. Er sammelt Spenden für krebskranke Kinder. Für jede zurückgelegte Meile gibt es Geld von Sponsoren.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Mit dem Bett durch Europa (Foto: SAT.1 NRW)

Auf Spenden-Marathon: Andy Seery.Bild: SAT.1 NRW,

Andy Seery, ehemaliger Bobby der Metropolitan Police in London, ist auf einem ungewöhnlichen Charity-Marsch unterwegs von England nach Polen. Jetzt hat er Station bei der Polizei in Werne gemacht.
Der 47-Jährige legt die komplette Strecke zu Fuß zurück und schiebt dabei ein Krankenhausbett. Mit seinem Marsch will Seery Spenden sammeln für krebskranke Kinder. Für jede zurückgelegte Meile spenden britische Sponsoren. Als er mit seinem fahrenden Bett in Werne eintraf, wurde er von den hiesigen Beamten herzlich begrüßt. Seery übernachtete bei Wachleiter Martin Joost, der ihn bereits 2010 bei seinem damaligen Charity-Marsch aufgenommen hatte. Heute geht es weiter in Richtung Polen. Dort will er am 14. Juli eintreffen. Die Reise des „Mad Cop 4 Chasing Dreams“ kann man sich auch auf Facebook anschauen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*