Messerstecher gesteht

Mann gibt zu, an Fußgängerampel zugestochen zu haben

Es war wohl eine Beziehungstat: Ein 24-Jähriger hat zugegeben, in Krefeld einen Mann lebensgefährlich verletzt zu haben.

 Den aktuellen Stand gibt´s 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Messerstecher gesteht (Foto: Daniel Naupold / dpa)

 Bild: Daniel Naupold / dpa,

Ein 24-jähriger Angeklagter hat den lebensgefährlichen Messerangriff an einer Krefelder Fußgängerampel gestanden. Er steht seit heute wegen versuchten Mordes vor dem Landgericht. Im März soll er den neuen Lebensgefährten seiner Freundin von hinten angegriffen und mehrmals ein Messer in den Rücken gerammt haben. Durch die Gegenwehr des Opfers und das Eingreifen einer Begleiterin, die der Angeklagte gebissen haben soll, war der Angriff schließlich gestoppt worden. Das 27-jährige Opfer schwebte in Lebensgefahr. Das Krefelder Landgericht hat für den Fall vier Verhandlungstage angesetzt. (dpa)

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Daniel Naupold / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*