Manuel Charr außer Lebensgefahr

Der Profiboxer wurde in Essen niedergeschossen

Der vermutlich bewaffnete Täter ist noch auf der Flucht. Hintergrund könnte ein Streit sein.

 Die neuesten Bilder zu diesem Thema heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Manuel Charr außer Lebensgefahr (Foto: NRW Lokal)

 Bild: NRW Lokal,

Gegen 0:45 Uhr in der Nacht ging der Notruf bei der Polizei ein. Der prominente Boxer Manuel Charr ist in einem Döner Imbiss in Essen niedergeschossen worden, blutete stark. Er war zunächst noch ansprechbar und wurde dann mit schweren Verletztungen in die Klinik gefahren. Heute heißt es, der Boxer sei nach der Notoperation außer Lebensgefahr. Wer der Täter ist, scheint der Polizei bekannt zu sein. Heute gab es einen Zugriffsversuch durch das SEK in einer Wohnung, der mutmaßliche Schütze war aber nicht da. Hintergrund ist möglicherweise ein Streit. Zwei Stunden vor der Tat wurde ein Video auf Facebook gepostet. Manuel Charr erklärt darin, dass er in Essen sei. Das Video wurde vom Rapper Kay One gepostet, der aber auf Facebook jetzt erklärt, er sei selber nicht in Essen und habe das Video nur geteilt. Es ist auf seiner Seite mittlerweile entfernt.
Manuel Charr wurde durch seinen WM Kampf gegen Vitali Klitschko 2012 in Moskau bekannt. Er verlor durch K.O. in der vierten Runde. Im letzten Jahr war Charr auch Teinehmer bei Promi Big Brother auf Sat.1.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: NRW Lokal,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *