Loveparade-Prozess platzt

Duisburger Landgericht fehlen Beweise

Der Prozess um die Loveparade-Katastrophe steht vor dem Aus. Das Landgericht Duisburg hat bekannt gegeben, dass es keinen Prozess eröffnet.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Loveparade-Prozess platzt (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Bei der Loveparade am 24. Juli 2010 verloren 21 junge Menschen ihr Leben. Doch auch fünfeinhalb Jahre später gibt es noch immer keinen Prozess. Und das könnte auch dabei bleiben: Das Landgericht Duisburg will aufgrund von Mangel an Beweisen kein Verfahren eröffnen.

Die Staatsanwaltschaft Duisburg hatte Anklage gegen den Veranstalter sowie zehn Mitarbeiter der Stadt erhoben. Vor allem ein Gutachten eines britischen Panikforschers sollte ein zentrales Beweismittel der Staatsanwaltschaft sein. Das lies bei den Richtern allerdings viele Fragen offen: 75 Nachfragen wurden dem Sachverständigen geschickt.

Heute Mittag will sich das Landgericht öffentlich zu seiner Entscheidung äußern. Die Staatsanwaltschaft kann nun Beschwerde eingelegen. Ein höheres Gericht muss dann entscheiden, ob ein Verfahren eröffnet werden muss.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*