LKW-Unfall legt A2 lahm

Ein LKW stellte sich quer auf die Fahrbahn

Nach einem schweren LKW-Unfall auf der A2 bei Bielefeld war die Autobahn bis mittags gesperrt. Drei Personen wurden verletzt, zwei davon schwer.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
LKW-Unfall legt A2 lahm (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Heute morgen 6.40 Uhr: Auf der A2 in Höhe Bielefeld ist es voll. Es staut sich im Bereich einer Baustelle. Doch ein 58-jähriger LKW-Fahrer ist zu schnell, kracht mit solcher Wucht auf seinen Vordermann, dass sich sein Anhänger quer auf die Fahrbahn stellt. Ein dritter LKW kann nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der 51-jährige Fahrer und seine 48-jährige Beifahrerin prallen auf den querliegenden LKW. Beide müssen schwer verletzt ins Krankenhaus.

Fahrtrichtung Hannover 5 Stunden gesperrt

Der Unfall ereignete sich in Fahrtrichtung Hannover, die danach bis zum Mittag gesperrt werden musste. Doch auch in Gegenrichtung kam es zu langen Staus. Schaulustige bremsten den Verkehr aus. Nachdem Sichtschutz-Wände aufgestellt wurden, löste sich der Stau langsam auf.

Warum der 58-Jährige mit so hoher Geschwindigkeit auf seinen Vordermann auffuhr, ist noch unklar. Ein Notbremsassistent, der in vielen Lastwagen bereits vorhanden ist, hätte den Unfall wohlmöglich verhindern können. Falls die LKW damit ausgestattet waren, waren diese Assistenten möglicherweise ausgeschaltet.

Schlagwörter: Abstand, Ausschalten, Bielefeld, Bremsen, Bremssystem, Fahrer, Hilfe, Kamen, Krankenhaus, LKW, Notbremssystem, Rettung, Stau, System, Verkehr, Verkehrsdichte, Verkehrsunfall, Verletzung

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 30.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *