Lebensmüde oder cool?

Jugendlicher klettert auf Kölner Hochhäuser

Total Irre! Ein 17-jähriger Frankfurter erklimmt Kölns höchste Gebäude. Schon beim Zusehen kann einem schwindelig werden.

 Mehr unglaubliche Bilder heute um 17:30 in SAT.1 NRW
Lebensmüde oder cool? (Foto: youtube.com)

Ein Frankfurter kletterte auf Kölns Hochhäuser. Bild: youtube.com,

Wahnsinn, bitte nicht nachmachen! Es sind Bilder, die einem den Atem stocken lassen. Sie sind nichts für schwachen Nerven. Und für Menschen mit Höhenangst sind diese Bilder vermutlich nur schwer zu ertragen: Der 17-jährige Bennet Encke aus Frankfurt kletterte im Oktober auf insgesamt vier Hochhäuser in der Stadt Köln. Dem „Roofer“ (Hochhaus-Kletterer) war weder das Wohnhaus an der Bonner Straße, das TÜV Gebäude, das Deutsche-Welle-Haus noch das Herkules-Hochhaus zu hoch. Keines dieser Gebäude war vor dem Schüler sicher. Fotos und Videos seiner Aktion stellte er ins Internet – und feiert sich selbst. Mit seinen Zehenspitzen steht er nah am Abgrund, er spielt mit dem eigenen Leben, denn gesichert ist er nicht. Ist es lebensmüder Wahnsinn oder eine coole Aktion?

Laut eigenen Aussage gehe es dem Schüler bei seinen Aktionen übrigens keinesfalls um den Kick, sondern einzig und allein um Fotografie. Er habe außerdem „extreme Höhenangst“.

Das komplette Video aus Köln seht Ihr hier.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: youtube.com,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*