Lebenslanges Führerscheinverbot

Das fordern jetzt CDU-Verkehrspolitiker als Strafe für Raser

Sie gefährden, verletzten und töten Menschen. Deshalb sollen jetzt härtere Strafen für Raser her. Unter anderem lebenslanger Führerscheinentzug.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Lebenslanges Führerscheinverbot (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Es müssen härtere Strafen für Raser her! Das fordert CDU-Verkehrspolitiker Patrick Schnieder. Das heißt konkret, keine laschen Bewährungsstrafen mehr, sondern Freiheitsstrafen. Und das wohl wichtigste: Lebenslanger Führerscheinentzug.

Milde Strafen

In den letzten Monaten machten einige Raserprozesse vor allem aus einem Grund Schlagzeilen: Zu milde Strafen. Erst der Prozess zum Raser in Köln vor wenigen Wochen, ließ den Verkehrssünder nicht so einfach wieder in die freie Welt. Fast drei Jahre Haft waren das Resultat. Hinzu kamen drei ein halb Jahre Fahrverbot – ein Witz in den Augen des CDU-Politikers. Lebenslanges Führerscheinverbot für jemanden, der leichtsinnig Leben durch Rasen oder sogar illegale Rennen in Gefahr bringt, sei das Mindeste.

Abschreckung

Die Strafen müssten aber nicht nur erhöht werden, um den Rasern ihre gerechte Strafe zu verpassen und Angehörigen von Opfern entgegen zu kommen – die harten Strafen sollen andere Verkehrssünder abschrecken. Ein ehemaliger Raser aus Hamm sagt und heute aber, dass auch härtere Strafen nichts gegen Raser ausrichten könnten. Strafen blende man während eines Rennens komplett aus – eine Hemmschwelle gebe es nicht (siehe Video).

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*