Lahmes Internet in NRW

Nur 75,3 Prozent der Haushalte in NRW haben schnelles Netz.

Eine halbe Milliarde Euro will NRW-Wirtschaftsminister Duin (SPD) für schnelleres Internet bis 2018,ausgeben. Die Opposition zweifelt, dass das klappt.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Lahmes Internet in NRW (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Könnt ihr schnell surfen?

Immer noch haben über 25 Prozent aller NRW-Haushalte eine langsame Internetleitung unter 50 Mbit. Besonders schlimm ist es in Xanten.

50Mbit pro Sekunde, wer mit dieser Leistung surft zählt zu denen, die Zugang zum schnellen Internet haben. Das dürfte aber nur 75,3 Prozent aller Haushalte in NRW betreffen. Noch immer gibt es viele Lücken auf der Landkarte. Besonders schlimm ist es im Oberbergischen Kreis und am Niederrhein mit nur 35,3 Prozent schneller Internet Abdeckung. Städte wie Xanten sind von der Digitalisierung scheinbar abgehängt, nur 2,4 Prozent der Haushalte haben hier Zugang zum schnellen Netz. Viele dieser Internetversorgungslücken will NRWs Wirtschaftsminister Garrelt Duin (SPD) bis 2018 schließen. Dafür will das Land knapp eine halbe Milliarde Euro ausgeben. Die CDU-Opposition sieht das kritisch. Bei einem derzeitigen Ausbautempo von zwei Prozent, scheint das Ziel wohl erst 2030 erreicht werden zu können.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*