Krise bei RWE

Der Essener Energiekonzern will umstrukturieren

Diverse Tochterunternehmen sollen zusammengelegt werden um Kosten einzusparen. Im August sollen die Pläne beschlossen werden.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Krise bei RWE (Foto: Roland Weihrauch / dpa)

Der Konzern RWE baut um. Bild: Roland Weihrauch / dpa,

Bei dem von der Energiewende gebeutelten RWE Konzern mit Sitz in Essen werden aktuell offenbar mehrere Modelle geprüft, um Kosten einzusparen. Dazu gehört, diverse Tochterunternehmen zu verschmelzen, insbesondere die Deutschland AG mit der Vertriebstochter in Dortmund. Die Pläne werden auch von zahlreichen Kommunen mit Skepsis beobachtet, die zusammen insgesamt 24 Prozent an RWE halten.
Der Aufsichtsrat soll die Reformen im August beschließen. Die Gewerkschaft Verdi mahnt, den Schutz der Arbeitnehmerrechte einzuhalten. Ob und wenn ja wie viele Jobs durch die Zusammenlegung wegfallen könnten, ist nicht sicher.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Roland Weihrauch / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*