Klima-Abgabe weiter im Gespräch

Gabriel widerspricht Berichten

Mit Berufung auf Regierungskreise war bereits über das Aus der geplanten Klima-Abgabe berichtet worden. Sigmar Gabriel will aber offenbar weiter über das Thema reden.

 Wer mehr wissen will schaut 17:30 Uhr SAT.1 NRW.
Klima-Abgabe weiter im Gespräch (Foto: Patrick Seeger / dpa)

Seine Kohle-Abgabe ist vom Tisch: Bundeswirtschaftsminister Gabriel (SPD). Bild: Patrick Seeger / dpa,

Die Freude über das angebliche Aus der geplanten Klima-Abgabe, auch Kohle-Abgabe genannt, währte nur kurz. Am Morgen hat Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) den Berichten widersprochen, er hätte seine Pläne aufgegeben. Das hatte zuerst die ARD unter Berufung auf Regierungskreise berichtet. Statt der Klima-Abgabe sollten mehrere Kohlekraftwerke nur noch als Kapazitätsreserve geführt werden und die Betreiber finanziell entschädigt werden.
NRW wurde als größter Gegner der Klima-Abgabe schon als Sieger gefeiert, hier stünden durch die Gabriel Pläne tausende Jobs auf dem Spiel.
Noch wehrt sich Sigmar Gabriel aber offenbar gegen das Aus seiner Pläne.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Patrick Seeger / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*