Kettler-Werk vor dem Aus

Standort im Sauerland auf der Streichliste

Der Sanierungsplan bei Kettler steht. Demnach muss wohl das Werk in Ense-Parsit dicht gemacht werden. Der Standort Kamen soll angeblich erhalten bleiben.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Kettler-Werk vor dem Aus (Foto: Kettler / dpa)

Kind mit Kettler-Kettcar. Bild: Kettler / dpa,

Dem Kettler-Stammsitz im sauerländischen Ense-Parsit droht offenbar das Aus für die Produktion. Stattdessen soll am Standort Werl weiterproduziert werden. Das geht aus einem Schreiben vor, das vom Gesamtbetriebsrat verschickt wurde. Einzelheiten aus dem Brief sind nicht bekannt, allerdings weiß man bereits aus einem Gutachten der Geschäftsführung, dass rund 400 Mitarbeiter ihre Jobs verlieren werden. Insgesamt sind etwa 1.100 Mitarbeiter bei Kettler beschäftigt.

Was mit dem Standort Kamen passiert, ist momentan noch unklar. Ein Sanierungsgutachten schlägt die Schließung des Werks vor. Fest steht bislang, dass auch hier Stellen gekürzt werden sollen.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Kettler / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*