Kein Kleingeld in Kleve

Händler verbannen Ein- und Zwei-Cent-Münzen

Der Einzelhandel in Kleve wird ab dem 01. Februar bei Ein- und Zwei-Cent-Beträgen auf- oder abzurunden. Weniger Kleingeld in den Kassen würde sich rechnen.

 Wer mehr wissen will schaut 17:30 Uhr SAT.1 NRW.
Kein Kleingeld in Kleve (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

1- und 2-Cent-Münzen abschaffen - Gute Idee?

Der Einzelhandel in Kleve wird ab dem 01. Februar bei Ein- und Zwei-Cent-Beträgen auf- oder abzurunden.

Es wird wohl keinen Kunden reicher oder ärmer machen aber es wird für viele das Bezahlen erleichtern. Kleve ist die erste Stadt in Deutschland, die die Ein- und Zwei-Cent Münzen verbannen möchte. Ende 2015 nahm die Idee Formen an und nun ist es soweit. Zum 01. Februar startet die Stadt Kleve damit durch. Viele niederländische Kunden ließen die Cent-Stücke in der Grenzstadt Kleve schon jetzt liegen. Weniger Kleingeld in der Kasse würde sich nach Einschätzung der Händler rechnen: Sie müssten 30 Cent zahlen, wenn sie eine Rolle Münzen von der Bank holten und sie müssten auch zahlen, wenn sie Kleingeld abgeben. Ein Baumarkt habe ausgerechnet, dass ihn der Verzicht aufs Kleingeld Kosten für’s Sicherheitsunternehmen spare, das das Hartgeld wegbringe.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    Einen Kommentar anzeigen