Kein Grabstein für seine Frau

Helmut Holve darf das Grab seiner Frau nicht schmücken

Seine Frau wurde in einem Armengrab bestattet. Helmut Holve aus Fröndenberg möchte dort gerne einen Grabstein aufstellen, das ist aber verboten.

 Die ganze, traurige Geschichte heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Kein Grabstein für seine Frau (Foto: SAT.1 NRW)

Helmut Holve vor der leeren Grabstelle. Bild: SAT.1 NRW,

Sie war sein Ein und Alles. Als seine Frau kurz vor dem 60. Hochzeitstag an Krebs stirbt, bricht für Helmut Holve die Welt zusammen. Der Sozialhilfeempfänger kann sich kein großes Begräbnis leisten. Christel bekommt nur eine Sozialbestattung. Von seinen 100 Euro Taschengeld, die der Rentner zur Verfügung kratzt Helmut Holve 120 Euro zusammen, um seiner Christel einen einfachen, aber schönen Grabstein zu kaufen. Doch dann der Schock. Der Friedhof verbietet den Grabstein aufzustellen, denn auf einem „pflegefreien Urnengrab“ sei das so vorgeschrieben. Helmut Holve ist verzweifelt und hofft noch auf eine Lösung, damit seine geliebte Christel doch mehr bekommt, als eine anonyme letzte Ruhestätte.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

3 Kommentare anzeigen