Kampf gegen Giftköder

Schäferhund Daemon findet versteckte Giftfallen

Immer wieder werden Hunde zu Opfern von Tierquälern und fressen giftige Köder, an denen sie im schlimmsten Fall sterben. Eine Familie aus Essen hat ihrem Hund beigebracht, diese Köder zu erkennen.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Kampf gegen Giftköder (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sechs Hunde wurden alleine in den letzten zwei Wochen in Duisburg vergiftet. Sie starben an inneren Blutungen. Immer wieder werden Giftköder für Hunde ausgelegt. Häufig mit Erfolg für die Tierquäler. In Essen wurde Schäferhund Daemon deshalb darauf trainiert, die versteckten Köder zu finden.

Michelle und Dennis Panthen haben Daemon antrainiert, Fleischhäppchen mit Gift nicht zu essen, sondern ihnen anzuzeigen. Mittlerweile braucht Daemon nur ein Kommando, schon flitzt er los.

Viele Hinweise in sozialen Medien

Bei Facebook sucht die Familie nach Hinweisen auf mit Gift gespickte Fleischköder. Dort fahren Michelle und Dennis dann hin, um sie von Daemon aufspüren zu lassen. Oft stimmen die Hinweise, manchmal sind es aber auch völlig falsche Informationen, die Panik im Netz verbreiten.

Daemon hilft auch Ihnen

Spürhund Daemon kann auf Abruf zu verdächtigen Stellen kommen. Das kostet 75 Euro plus Fahrtkosten für einen Einsatz. Ehrenamtlich können sie die vielen Anfragen leider nicht mehr bewältigen.

Zur Zeit bilden Michelle und Dennis Panthen neun weitere Hunde zu Giftköder-Spürhunden aus. Die Prüfung für die Nachwuchs-Schnüffler findet am Sonntag statt. Weitere Infos zur Ausbildung gibt’s hier.

Schlagwörter: Essen, Gefahr, Gesundheit, Gesundheitsgefährdung, Gift, Giftköder, Hundefutter, Hundetraining, Köder, Leckerli, Spürhund, Suchhund, Tier, Tierhasser, Training

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 29.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *