Markus bekommt Prügel für Zivilcourage

Er verteidigte eine Frau und wurde deshalb selbst zum Opfer

Markus rette eine junge Kölnerin vor feigen Gangstern und wurde dann selbst verprügelt. Die Polizei sucht jetzt mit Überwachungsbildern nach den Tätern.

 Mehr zum jungen Helden aus Köln um 17:30 in SAT.1 NRW.
Markus bekommt Prügel für Zivilcourage (Foto: SAT.1 NRW)

Markus wurde für seine Zivilcourage verprügelt.Bild: SAT.1 NRW,

Der 15-Jährige Markus sah nicht weg, als eine Gruppe Jugendlicher gegen 21 Uhr im hinteren Bereich des Busses eine junge Frau anmachte. Er sprach sie an und forderte sie auf, die Kölnerin in Ruhe zu lassen. Das taten sie zwar, dann ging die Gruppe aber stattdessen auf ihn los. Für seinen Einsatz bekam er von zwei Angreifern Tritte in den Oberkörper und gegen den Kopf, schlug noch gegen einen Nothammer und fiel zu Boden. Seine Verletzungen, darunter eine Platzwunde am Kopf, waren so schwer, dass er mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren und dort ambulant behandelt werden musste.

Polizei sucht nach den Tätern

Das Opfer beschreibt die vier Täter als „Osteuropäer“ im Alter zwischen 14 und 17 Jahren. Einer von ihnen konnte mittlerweile ermittelt werden. Die Polizei Köln sucht jetzt mit Aufnahmen der Überwachungskamera nach den anderen Jugendlichen. Sie verließen den Bus an der Haltestelle „Am Bilderstöckchen“ Richtung Longericher Straße.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *