Hoverboard-Explosion

Das war ein Spielzeug: Dieses Hoverboard ist schuld am verheerenden Feuer. In Sekundenschnelle steht das Hoverboard in Flammen und mit ihm das halbe Wohnzimmer.

Hoverboard-Explosion (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Von dem Spielzeug selber ist heute nur ein verkohlter Rest übrig. Im Internet finden sich etliche Videos in denen Hoverboards in Brand geraten. Die Gefahr besteht meist durch billige Akkus – das Problem ist, wenn Akkus billig produziert und falsche Teile verbaut werden. Dann kann der Akku leicht brechen, Gas entweichen und beim kleinsten Funken in Flammen aufgehen. Um das zu vermeiden rät der TÜV solche Spielzeuge nur bei bekannten Händlern zu kaufen und beim ersten Laden oder Gebrauch des Geräts darauf zu achten, wie warm der Akku wird. Wird er richtig heiß, das Gerät sofort vom Strom trennen und sich entfernen. Wichtig ist: Teuer heißt nicht automatisch auch gut. 300 Euro hat das Hoverboard gekostet. Hatte sogar ein CE-Siegel. Doch das reicht offenbar nicht.

Schlagwörter: Brand, Experte, Explosion, Familie, Feuer, Fortbewegung, Fortbewegungsmittel, Gefahr, Hoverboard, Köln, Schaden, Spielzeug, Tipp, Verkehr, Vorsicht, Wohnzimmer

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 06.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*