Höhere Steuern für Diesel

Umweltbundesamt will Dieselfahrer zur Kasse bitten

Wegen des hohen Schadstoffausstoßes soll es künftig keine Steuervergünstigungen mehr für Dieselfahrzeuge geben.

 Ein echter Aufreger! Mehr dazu: 17:30 SAT.1 NRW.
Höhere Steuern für Diesel (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sollen die günstigen Steuern für Diesel wirklich wegfallen?

Das Umweltbundesamt will die Steuervergünstigungen für Diesel aufheben. Grund ist der hohe Schadstoffausstoß der Fahrzeuge.

Nicht mal mehr einen Euro muss man im Moment für einen Liter Diesel bezahlen. Doch kaum können sich die Autofahrer über die niedrigen Spritpreise freuen, kommt aus Berlin eine Forderung nach höheren Steuern. Die Zeiten von Vergünstigungen beim Diesel sollen bald vorbei sein, wenn es nach dem Umweltbundesamt geht. Zudem könnte es ein teilweises Fahrverbot für Diesel in Innenstädten geben. Begründet wird diese Forderung mit dem hohen Schadstoffausstoß der Fahrzeuge. Sie kann aber auch als Reaktion auf den VW-Abgas-Skandal und den lahmenden Absatz von Elektroautos gesehen werden. Fakt ist: Noch immer sind die Stickstoffdioxidwerte vielerorts überhöht. Gestern erreichten sowohl die Messstellen Düsseldorf-Corneliusstraße und Schwerte deutlich erhöhte Werte. Der BUND-NRW begrüßt die Pläne aus dem Umweltbundesamt. Für die Umweltschützer kommt der Schritt viel zu spät – sie hatten die Maßnahme schon vor Jahren gefordert.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*