Heldt oder Heidel?

Auf Schalke brodelt die Gerüchteküche

Medienberichten zufolge ist Mainz Manager Christian Heidel ein ernsthafter Nachfolgekandidat für Horst Heldt auf Schalke. Der Verein widerspricht den Gerüchten.

 Den aktuellen Stand gibt´s 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Heldt oder Heidel? (Foto: Guido Kirchner / dpa)

Schalkes Sportvorstand Horst Heldt kurz vor Anpfiff. Foto: GUIDO KIRCHNER/ArchivBild: Guido Kirchner / dpa,

Schalke 04 Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies sagt: „Anscheinend gefällt einigen die Ruhe auf Schalke nicht“. Es geht um aktuelle Medienberichte, dass der aktuelle Sportvorstand Horst Heldt zum Ende der Saison möglicherweise durch einen anderen Manager abgelöst werden könnten – im Gespräch ist insbesondere Christian Heidel aus Mainz.
Der 45jährige Heldt hat bei den Gelsenkirchenern nur noch einen Vertrag bis Ende der laufenden Saison.
Trotz der Gerüchte hat sich Horst Held in ersten Aussagen zu Schalke bekannt und sagte, er arbeite seit fünf Jahren eng und vertrauensvoll mit dem Aufsichtsrat zusammen. Er habe einen klare Auftrag bekommen und den arbeite er auch intensiv ab.
Am Mittag wird Heldt auch gemeinsam mit Trainer Andre Breitenreiter zur Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Hertha BSC Berlin am Wochenende erwartet. Die Frage zu seiner Zukunft wird auch da sicher gestellt.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Guido Kirchner / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*