Happy End für Philipp Hosiner!

Wechsel des Östereichers nach Tumor-OP perfekt

Es ist eine Geschichte mit Happy End: Neuzugang Philip Hosiner trainiert heute zum ersten Mal beim 1.FC Köln. Nur fünf Monate nach seiner Tumor-OP.

 Gibt´s nicht? Doch! Mehr dazu um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Happy End für Philipp Hosiner! (Foto: Imago)

 Bild: Imago,

Schon im Januar sollte der Ösi-Kicker nach Köln wechseln. Doch der Deal platzte im letzten Moment. Denn beim Medizincheck stellen die FC-Ärzte fest: Hosiner hat einen Nierentumor! Schock-Diagnose für den 26-Jährigen. Doch seine Tumor-OP verläuft gut. Die linke Niere wird komplett entfernt. Und nur 10 Wochen später steht Hosiner schon wieder auf dem Platz. Spielt für die zweite Mannschaft von Stades Rennes. Jetzt der Wechsel im zweiten Anlauf: Der 1. FC Köln holt den Stürmer Anfang der Woche nach Köln. Nur fünf Monate nach seiner Nieren-OP. Unterschrieben ist der Leihvertrag erstmal für ein Jahr. Danach sicherten sich die Kölner eine Kaufoption. Hosiner selbst ist froh endlich in Köln zu sein. Er fühlt sich fit und bestens bereit für die kommende Saison.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Imago,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

7 Kommentare anzeigen