Geparden-Drillinge

Zwei Kätzchen und ein Kater: Im Safaripark in Schloß Holte-Stukenbrock sind vor wenigen Tagen Geparden-Drillinge zur Welt gekommen.

Geparden-Drillinge (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Erst wenige Tage alt und schon so aktiv. Die kleinen Geparden im Safaripark in Schloß Holte-Stukenbrock halten ihre Mama Sarah richtig auf Trab. Trotzdem sind die Babys für sie und für den Zoo das Größte Geschenk, denn Geparden-Nachwuchs zu bekommen, ist eher kompliziert, wie uns Pflegerin Jeanette erzählt: „Die Katze hier ist wirklich wählerisch. Also wenn man Pech hat, dann muss man ihr sogar bis zu 10 Kater vorsetzen, bis sie wirklich den an sich ranlässt, den sie auch mag und wo sie meint, das ist der Passende für ihre Jungtiere“.

Fünf Jahre lang hat der Safaripark am Projekt Geparden-Nachwuchs festgehalten. Einige verschmähte Partner später hat Sarah sich dann endlich verliebt und zwar in einen Geparden aus Braunschweig. Der ist zwar mittlerweile wieder zurück in der Heimat – hinterlassen hat er aber eine stolze Mama und auch stolze Oma. Pflegerin Jeanette hat die 9-jährige Gepardendame Sarah nämlich mit der Hand aufgezogen und durfte sogar bei der Geburt dabei sein.

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 11.10.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *