Fußgängerzone soll XXL werden

Grevenbroicher City wird bald vielleicht Paradies für Dicke

Ein Juwelier der Stadt hat jetzt eine Idee geäußert, die Grevenbroich richtig dick ins Geschäft bringen könnte. Die City soll zum XXL-Monopol werden.

Fußgängerzone soll XXL werden (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Ist das eine geile Idee, um die Stadt wieder zu beleben oder kompletter Unsinn?

Grevenbroich als Mekka für Dicke? Das will der Juwelier der Stadt und hat die Idee, die komplette Fußgängerzone auf XXL-Menschen auszulegen.

Grevenbroich will neue Kunden in die City locken. Der Juwelier Ernst-Walter Poser hat da jetzt die Idee, Grevenbroich zum XXL-Paradies zu machen. So sollen mit einem speziellem Angebot an Übergrößen, Kunden aus ganz NRW in die Stadt gelockt werden.

Übergrößen stark gefragt

Nicht nur dicke, sondern auch besonders große Menschen haben Probleme die passende Kleidung zu finden und im Alltag zu recht zu kommen. In Grevenbroich soll das anders werden – die Stadt will die Dicken und Großen zu sich locken. Damit reagiere man auf den aktuellen Trend, der in Richtung dick gehe, so der Juwelier Ernst-Walter Poser. Denn Klamotten speziell für dicke und große Menschen seien stark im Kommen.

Konkrete Pläne

Der Rheinischen Post gegenüber äußerte der Juwelier schon erste Ideen, wie die XXL-City aussehen könnte. So könnten Mode für Damen und Herren, Uhren, Schuhe in Übergrößen angeboten werden. Auch Reisebüros könnten mit machen und Reisen mit 2,20-Meter-Hotelbetten anbieten. So wie Bad Münstereifel zur Outlet-Stadt geworden sei, könnte Grevenbroich zur XXL-City werden, so der Juwelier.

Bei der Jahreshauptversammlung des Werberings der Stadt hatte Ernst-Walter Poser seine Idee geäußert und konnte damit sogar begeistern. Man wolle die Idee auf jeden Fall im Auge behalten.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*