Freundlichkeits-Schulung für Busfahrer

Hagen will gegen schlechte Laune im Bus vorgehen

Die Hagener Straßenbahn hat sich dazu verpflichtet, ihre Busfahrer besser für einen freundlichen Umgang mit Kunden zu schulen.

 Alle Bilder, alle Fakten um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW!
Freundlichkeits-Schulung für Busfahrer (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Sind NRWs Busfahrer freundlich?

Hagen will keine mürrischen Busfahrer mehr sehen. Deshalb gibt es dort nun Schulungen, damit die Fahrer auch bei Stress freundlich bleiben.

Jeder hat mal schlechte Laune. Wenn man dann noch auf meckernde Kunden trifft, kann die schon mal den Bach runter gehen. Mürrische Busfahrer hat wohl jeder schon einmal erlebt. Doch in Hagen soll sich das nun ändern: Die Busfahrer werden dort acht Mal im Jahr für mehr Freundlichkeit geschult.

Stress im Feierabend-Verkehr

Besonders stressig wird es, sobald Verspätungen durch dichten Verkehr den Druck auf die Fahrer erhöhen. Gerade der Feierabend-Verkehr hat es in sich: Jeder will möglichst schnell nach Hause, es gibt Gedrängel im Bus und ungeduldige Kunden. Für die Busfahrer gilt nun trotzdem: Freundlich bleiben, lächeln und die Ruhe bewahren.

Andere Städte als Vorbild

In Grevenbroich wurde den Busfahrern eine Höflichkeits-Schulung bereits Mitte Mai verordnet. Die Resonanz war so gut, dass der Busverkehr Rheinland die Schulungen nun auch in anderen Städten einführen möchte.

Schlagwörter: Bus, Busfahrer, Busverkehr, Feierabend, Fortbildung, freundlich, Freundlichkeit, Hagen, Kundenbetreuung, Mürrisch, Schulung, Straßen, Stress, Umgang, Verkehr

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 28.06.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*