Franziska sucht ihre Helfer

Die 18-Jährige bekam einen epileptischen Anfall

Über Facebook sucht die Duisburgerin ihre Ersthelfer, denn die Feuerwehr hatte deren Namen nicht aufgeschrieben. Für den Mut will sich Franziska gerne bedanken.

 Nicht verpassen! Mehr um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Franziska sucht ihre Helfer (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Schon öfter hatte Franziska aus Duisburg epileptische Anfälle. Seit Dezember wurden die Fälle wieder häufiger. So auch am Sonntag, als die 18 Jährige, die ein freiwilliges Soziales Jahr absolviert, auf dem Weg zum Benrather Bahnhof in Düsseldorf war. Plötzlich hatte sie wieder einen Anfall und fiel auf den Gehsteig neben der B8. Sofort eilten gleich mehrere Menschen herbei. Obwohl man einen Epileptiker nur sehr vorsichtig anfassen darf, brachte man Franziska in die stabile Seitenlage. Das hat ihr möglicherweise das Leben gerettet, da sie sich auch übergeben musste.

Suche nach den Helfern

Als die Feuerwehr eintraf, wurde Franziska ins Krankenhaus gebracht. Doch die Einsatzkräfte notierten die Namen der Ersthelfer nicht. Deshalb will die 18-Jährige jetzt selbst suchen. Per Facebook-Posting machte sie auf ihre Geschichte aufmerksam. Sie fragt, wer die Frau ist, die sie in stabile Seitenlage brachte. Diese Unbekannte trug eine helle Bluse, schwarze Schuhe und eine blaue Winterjacke. Franziska würde sich so gerne bei ihren Helfern bedanken.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*

2 Kommentare anzeigen