Flüchtlinge kommen nach Unna

Neue Erstaufnahme-Einrichtung nimmt Betrieb auf

Die Einrichtung in Unna gilt als besonders fortschrittlich: Mehrere Behörden haben hier Außenstellen, um Asylverfahren zu beschleunigen.

 Weitere Informationen heute um 17:30 in SAT.1 NRW.
Flüchtlinge kommen nach Unna (Foto: Carsten Rehder / dpa)

BAMF will die Bearbeitungszeit von Asylanträgen verkürzen. Bild: Carsten Rehder / dpa,

Bis zu 800 Flüchtlinge werden ab heute in Unna-Massen untergebracht. Die neue Erstaufnahme-Einrichtung soll die Asylheime in Dortmund, Bielefeld und Siegen-Wittgenstein entlasten. Die Kosten für die Räumlichkeiten und für das Personal werden komplett vom Land übernommen, die Kreisverwaltung kümmert sich um die Registrierung und sämtliche medizinischen Untersuchungen. Die Flüchtlinge müssen dazu nicht mehr hin- und hergefahren werden.
Das Besondere in Unna: Die Entscheidung über das Asylverfahren soll hier in maximal 14 Tagen fallen, das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat hier eine Außenstelle.
Das Land verspricht eine Erstaufnahme-Einrichtung neuen Typs.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Carsten Rehder / dpa,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*