Flüchtlinge kommen in Kirche unter

Oberhausener Kirchengemeinde räumt Kirche für 50 Flüchtlinge

Eine Kirchengemeinde in Oberhausen räumt Kirchenstühle beiseite, damit Flüchtlinge ein Dach über dem Kopf haben. Die Stadt nimmt das gerne an.

 Nicht verpassen! Mehr um 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Flüchtlinge kommen in Kirche unter (Foto: SAT.1 NRW)

Hier sollen nächste Woche 50 Flüchtlinge unterkommen.Bild: SAT.1 NRW,

Ein Gotteshaus als Flüchtlingsunterkunft: Eine evangelische Kirche in Oberhausen wird bald Flüchtlinge unterbringen. Stadtsprecher Rainer Suhr bestätigte, dass die Kirchengemeinde Königshardt-Schmachtendorf dies der Stadt angeboten habe. Ungefähr 50 Menschen können in der Kirche unterkommen und neben der Kirche werden sanitäre Einrichtungen sowie Waschmaschinen mobil in Containern aufgestellt. Bis es soweit ist, dauert es aber noch ein wenig. Es müssen noch Vorbereitungen getroffen werden wie etwa das Ausräumen der Bestuhlung. Auch Altar, Kanzel und Taufbecken seien beweglich. In der Kirche sollen dann Tische aufgestellt werden, damit sich die Menschen selbst Frühstück und Abendessen zubereiten können. Das Mittagessen soll angeliefert werden. Die Kirchengemeinde selbst wolle sich auch in der Betreuung engagieren und eine Bürgerinitiative um Mithilfe bitten. Nächste Woche sollen die Flüchtlinge dann einziehen können.

Das sei das erste Mal, dass eine Kirche, die derzeit noch für Gottesdienste genutzt wird, als Flüchtlingsunterkunft genutzt werden soll.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *