Falscher Arzt operierte Menschen

Ohne Zulassung behandelt Arzt rund 300 Patienten

Weil er jahrelang ohne abgeschlossenes Medizinstudium am Dürener Krankenhaus als Assistenzarzt gearbeitet hat, muss sich heute ein 41-jähriger vor dem Dürener Amtsgericht verantworten.

 Mehr dazu heute um 17:30 in SAT.1 NRW!
Falscher Arzt operierte Menschen (Foto: SAT.1 NRW)

 Bild: SAT.1 NRW,

Dem falschen Arzt wird Körperverletzung in 300 Fällen vorgeworfen, weil der41-jährige ohne abgeschlossenes Studium und ohne Doktortitel Patienten behandelte und sogar operierte. Zwar soll der Mann  Medizin studiert, das Studium aber nie beendet haben.

Gefälschte Urkunden

Die Zulassung zum Arzt soll er sich durch gefälschte Urkunden und Zertifikate erschwindelt haben. Sechs Jahre lang konnte der Fake-Arzt unbemerkt am Dürener Krankenhaus arbeiten – sogar an Operationen nahm er teil. Über seine Arbeit als „Arzt“ habe es nie Beschwerden gegeben.

Erst 2015 fiel der Betrug auf, weil die Klinik die erfundene Doktorarbeit des angeblichen Arztes nicht im Internet finden konnten.

Schlagwörter: Arzt, Behandlung, Bewährungsstrafe, Düren, Fälschung, Formalität, Gerichtsprozess, Körperverletzung, Krankenhaus, Medizin, Operation, Schädigung, Student, Studium

Dieser Beitrag ist in der Sendung vom 12.07.2016 erschienen. Das zugehörige Video ist am Tag der Sendung ab ca. 19:00 verfügbar.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: SAT.1 NRW,

Jetzt Mitreden!

Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

*