Terroranschlag in Brüssel

Gefahr auch für NRW?

Am Brüsseler Flughafen sind heute Morgen mehrere Bomben hochgegangen. Offenbar gibt es mehrere Tote und viele Verletzte.

 Den aktuellen Stand gibt´s 17:30 Uhr in SAT.1 NRW.
Terroranschlag in Brüssel (Foto: Twitter, News Executive)

 Bild: Twitter, News Executive,

Was bedeutet das für NRW?

Am Brüsseler Flughafen gab es heute Morgen mehrere Explosionen. Auch im EU-Viertel ist eine Bombe hochgegangen. Es gab mehrere Tote.

Heute Morgen sind am Flughafen und in der U-Bahn mehrere Bomben explodiert. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Terroranschlag aus. Vermutlich gibt es über 20 Tote und sehr viele Verletzte. Die Terrorwarnstufe wurde auf die höchste Stufe angehoben.

Gegen 8.00 Uhr sollen sich die ersten Explosionen im Terminal ereignet haben. Augenzeugen sollen zuvor Schüsse und arabische Rufe gehört haben. Ein Selbstmordattentäter soll vermutlich die Bombe im Flughafen gezündet haben.

Später kam es in einer Metrostation im EU-Viertel von Brüssel zu einer Detonation. Der belgische Sender La Première berichtete unter Berufung auf Augenzeugen, es habe eine Explosion in der Station Maelbeek gegeben. Im Internet verbreiteten sich Bilder, die diese Metro-Station zeigen sollen und auf denen Rauch zu sehen war.

Vier Monate nach den Terroranschlägen von Paris hatten Fahnder am Freitag einen der noch flüchtigen Hauptverdächtigen gestellt. Der 26 Jahre alte Salah Abdeslam war bei einem Großeinsatz der Polizei in der Brüsseler Gemeinde Molenbeek verletzt und festgenommen worden.

Die Anschläge haben auch Auswirkungen auf NRW. Der Flughafen Köln/Bonn hat seine Sicherheitsstufe erhöht. Es werden jetzt mehr Streifen durch das Flughafengebäude geschickt. Außerdem wurde mehr Personal und Sprengstoffspürhunde angefordert.

Die Flughäfen Düsseldorf und Brüssel sind jetzt die Anflughäfen für die Maschinen, die eigentlich in Brüssel hätten landen sollen. In Düsseldorf sind bereits zwei umgeleitete Maschinen angekommen. Auch der Zugverkehr zwischen Aachen und Brüssel ist gestoppt.

NRW-Innenminister Ralf Jäger hat angekündigt, sich später zu den Anschlägen zu äußern.

Zuletzt aktualisiert am . | Beitrag erstellt von  | Bild-Quellen: Twitter, News Executive,

Jetzt Mitreden!

    Mit * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt werden.

    *

    2 Kommentare anzeigen